Nov 11, 2016

Neue Streuobst-Pädagogen in Niedersachsen


Herzlichen Glückwunsch!

Die Streuobst-Pädagogen, die im Laufe des Jahres 2016 an verschiedenen Ausbildungsorten in Niedersachsen ausgebildet wurden, haben ihre Prüfung alle mit Bravour abgelegt.

Der BUND Landesverband Niedersachsen hat in Zusammenarbeit im der Streuobst-Pädagogin Beate Holderied (BUND Baden-Württemberg) zum dritten Mal die Ausbildung zum/r Streuobst-Pädagogen/in in Niedersachsen durchgeführt. Die klassischen fünf Module wurden durchgeführt in Niederhaverbeck und auf dem Hof Tütsberg in der Lüneburger Heide jeweils in Räumlichkeiten des Verein Naturpark Lüneburger Heide (VNP), in Ehrhorn im dortigen Forsterlebniszentrum, im Forstamt in Hann. Münden und im Amt Neuhaus  Im Gasthaus Gelber Richard sowie in der Scheune von Konau 11. Die Niedersächsischen Bingo Umweltstiftung hat auch in diesem Jahr die Ausbildung im Rahmen ihres Jubilumsprojekts großzügig gefördert.

Insgesamt haben 14 Streuobst-Pädagoginnen und -Pädagogen am 28. Oktober 2016 in der Landesgeschäftsstelle des BUND Landesverbands Niedersachsen eine Prüfung abgelegt. Die Prüflinge kommen aus den Bundesländern Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfahlen und Schleswig-Holstein.

Dies sind:

in Niedersachsen:
Michael Borgolte aus Springe im Landkreis Hannover
Julia Gerdsen aus Lüneburg
Antje Lübbers aus Itterbeck in der Grafschaft Bentheim
Stephan Nerge aus Lauenau im Landkreis Schaumburg
Elke Petersen aus Emden
Sabine Rose aus Rodenberg im Landkreis Schaumburg
Andrea Zörnig aus Hannover

in Hessen:
Dirk Butterweck aus Kassel
Reiner Jahn aus Greifenstein im Lahn-Dill-Kreis

in Nordrhein-Westfalen:
Alexandre Gebara aus Horn-Bad Meinberg im Kreis Lippe
Vanessa Kowarsch aus Horn-Bad Meinberg im Kreis Lippe
Susanne Goerden aus Viersen

in Schleswig-Holstein:
Meike Barde aus Travemünde
Ulrich Praedel aus Lübeck

Wir wünschen allen frischgebackenen Streuobst-Pädagogen viel Freude an Ihren künftigen Projekten!


Die Schulung umfasste rund 80 Unterrichtsstunden und ist in fünf Blöcke und einen Prüfungstag auf das gesamte Jahr aufgeteilt: einen viertägigen Block, drei zweitägige Blöcke und einen eintägigen Block sowie den Prüfungstag. Für die einzelnen Themen haben wir Experten und Expertinnen der einzelnen Fachgebiete gewonnen, die praktisch anwendbares obstbauliches, naturschutzfachliches und naturpädagogisches Wissen vermitteln.


Termine
 08.-11. März 2016 – Verein Naturschutzpark Lüneburger Heide, Niederhaverbeck
 29. April 2016 – Tagungszentrum Bredbeck, Osterholz-Scharmbeck
 03.-04. Juni 2016 – Walderlebniszentrum Ehrhorn, Schneverdingen
 14.-15. Juni 2016 – Forstamt Hemeln, Hann. Münden
 07.-08. Oktober 2016 – voraussichtl. Amt Neuhaus, Lüchow-Dannenberg
 28. Oktober 2016 – Prüfung, BUND Landesgeschäftsstelle Niedersachsen, Hannover
Die Prüfung beinhaltet eine schriftliche und eine praktische Prüfung. Die Teilnehmer erhalten eine Urkunde.
Ausbildungsinhalte
 Tierspuren im Schnee / Spuren erzählen Geschichten
 Schnitt von Obstbäumen / Büschele binden
 Streuobst und Ernährung
 Obstarten und Obstsorten
 Geschichte der Streuobstwiesen / Pflege von Streuobstbeständen
 Vögel der Streuobstwiesen / Nisthilfen, Sitzstangen
 Ernte und Verwertung
 Backen im Backhaus
 Fledermäuse / Höhere Tiere
 Honigbienen, Imkerei
 Wiese: Typen, Blumen, Essbare Kräuter, Bestimmungsübungen
 Grüngutverwendung, Sensenmähen, Dengeln, Heuernte
 Insekten / Nützlinge / Befruchtung
 Naturpädagogik
 Exkursionsdidaktik
 Projekte mit Grundschülern
 Prüfung schriftlich / praktisch

Voraussetzungen für die Prüfungszulassung:

 Teilnahme am Unterricht
 Ein entschuldigter Fehltag möglich
 Abgabe eines erweiterten polizeilichen Führungszeugnisses
 Bereitschaft, das in der Ausbildung erlernte Wissen weiterzugeben


Jubiläumsprojekt der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung
c/o BUND Landesverband Niedersachsen e.V. Goebenstr. 3a 30161 Hannover
streuobstwiesen@nds.bund.net

Außerdem stehen Ihnen Beate Holderied unter 07157/5272798 oder streuobst.bw@bund.net sowie der BUND Niedersachsen unter 0511/9656974 oder streuobstwiesen@nds.bund.net gerne zur Verfügung.